Kirche vor Ort

Gesichter der Pfarrei

Simbach am Inn Pfarrverband am 05.07.2022

2022 07 Gesichter der Pfarrei Ulbering Matthias Adam1 Wolfgang Hascher
Matthias Adam, Sprecher im Pfarreiauschuss Ulbering: „An der Pfarrgemeinde Ulbering freut mich besonders der große Zusammenhalt untereinander und der Wille, das auch weiterhin so zu erhalten.“

Matthias Adam – Pfarreisprecher des Pfarreiausschusses Ulbering

Zur Person

Er ist 33 Jah­re alt und lebt mit sei­ner Frau und zwei Kin­dern seit 2021 in Ulb­e­ring: Mat­thi­as Adam. Er ließ sich für die Pfarr­ge­mein­de­rats­wahl 2022 auf­stel­len und arbei­tet seit­dem als Spre­cher im Ulb­e­rin­ger Pfarr­ge­mein­de­rat, der ja seit Neu­em Pfar­rei­aus­schuss“ genannt wird.
Gebo­ren und auf­ge­wach­sen ist er in einem Dorf im Münch­ner Umland, wo er sich als Minis­trant vie­le Jah­re enga­giert hat­te. In die­ser Zeit hat er gelernt, wie der Glau­be zu Gott die Men­schen zusam­men­führt, sowohl im klei­nen Kreis mit den Minis­tran­ten­freun­den, als auch inter­na­tio­nal. Der Höhe­punkt sei­ner Zeit im nähe­ren Kir­chen-Umfeld waren natür­lich die Welt­ju­gend­ta­ge 2005 in Köln, wo Hun­dert­tau­sen­de Gläu­bi­ge zusam­men­ge­kom­men sind.
Wäh­rend sei­nes Stu­di­ums und die Jah­re danach ist er viel her­um­ge­kom­men, und war dadurch ein paar Jah­re in der Kir­che nicht enga­giert, hat sei­nen Glau­ben zu Gott dadurch aber nicht verloren.

Sein Engagement im Pfarrgemeinderat

Spä­tes­tens ab dem Zeit­punkt, wo sei­ne Fami­lie und er in Ulb­e­ring wohn­haft wur­den und er dort regel­mä­ßig die Sonn­tags­mes­se besuch­te, war er wie­der Feu­er und Flam­me. So war es für ihn auch selbst­ver­ständ­lich, dass er sich auf Nach­fra­ge für den Pfarr­ge­mein­de­rat im Früh­jahr 2022 auf­stel­len ließ. Eigent­lich dach­te er, nicht über die Wahl, son­dern über die Nach­be­ru­fung dann in das Pfar­rei-Gre­mi­um in Ulb­e­ring zu kom­men, da er ja damals noch recht neu in der Gemein­de war, letzt­end­lich ist er dann aber gewählt und zum Spre­cher benannt worden. 

Ein wei­te­rer wich­ti­ger Antrieb für mich, den Glau­ben sehr aktiv in sei­nem Leben statt­fin­den zu las­sen“, so sagt er, ist die Vor­bild­funk­ti­on für mei­ne Kin­der. Kaplan Magnus Pöschl stellt in die­sem Zusam­men­hang sehr oft die Fra­ge Wie sol­len Kin­der zum Glau­ben fin­den, wenn sie nie beten­de Eltern erlebt haben?‘ – Die­ser Satz hat sich in mir ein­ge­prägt. Es wür­de mich sehr freu­en, wenn mei­ne Kin­der das Enga­ge­ment in der Kir­che und den demons­tra­tiv geleb­ten Glau­ben im Got­tes­dienst nicht als Zwang, son­dern als selbst­ver­ständ­li­che Freu­de emp­fin­den würden.“

2022 07 Gesichter der Pfarrei Ulbering Matthias Adam2
Matthias Adam erhält hier in der Ulberinger Kirche von Pfarrvikar James Varikuty die Ernennungsurkunde für seine Arbeit im Pfarreiausschuss.

Was ihm Freude bereitet

Befragt, was ihn an der Pfarr­ge­mein­de Ulb­e­ring beson­ders freut, nennt er den gro­ßen Zusam­men­halt unter­ein­an­der und den Wil­len, das auch wei­ter­hin zu erhal­ten. Dazu sagt er: Bereits beim ers­ten gro­ßen Oster­fest, das ich mit dem neu­en Pfar­rei­aus­schuss orga­ni­siert habe, konn­te ich fest­stel­len, dass wir auf sehr vie­le Unter­stüt­zer zäh­len kön­nen. Jeder hat sei­ne ein­ge­spiel­te Auf­ga­be und will die­se best­mög­lich und ehren­voll wei­ter aus­füh­ren. So war es natür­lich auch nicht schwer für mich, kurz vor Ostern das Amt des Spre­chers im Pfar­rei­aus­schuss zu übernehmen. 

Blick in die Zukunft

Mein Ziel für die Zukunft ist es, das kirch­li­che Enga­ge­ment in der Ulb­e­rin­ger Pfarr­ge­mein­de wei­ter­hin zu för­dern, und dies auch im Gesamt­pfarr­ge­mein­de­rat des Pfarr­ver­ban­des Sim­bach, in den wir ein­ge­glie­dert sind, zu ver­tre­ten. Gera­de die dün­ne­ren Per­so­nal­de­cken und grö­ße­ren Arbeits­ge­bie­te der Haupt­amt­li­chen und Pfar­rer ver­lan­gen von uns als Pfarr­ge­mein­de noch mehr Ver­ant­wor­tung, um kirch­li­che Fes­te gebüh­rend mit­ein­an­der bege­hen zu können.“

Text und Bil­der: Wolf­gang Hascher

Lesen Sie mehr:

Weitere Nachrichten

Pfarrbrief Symbolbild
29.06.2024

Neuer Pfarrbrief

Die Juliausgabe des Pfarrbriefes

2024 05 26 Verabschiedung Marienhoehe4
03.06.2024

Verabschiedung der Maria-Ward-Schwestern

Eine Ära geht zu Ende: Fast 160 Jahre waren Maria-Ward-Schwestern in Simbach. Die Schwestern der sogenannten…

2024 04 21 Weltgebetstag fuer Berufungen03
30.04.2024

Diözesaner Weltgebetstag für geistliche Berufungen im Dekanat Simbach

Die Feierlichkeiten zum Weltgebetstag für geistliche Berufe fanden heuer im Dekanat Simbach statt. Junge…