Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Gute Wünsche und Gottes Segen für die Ehejubilare im Pfarrverband Simbach

Simbach am Inn Pfarrverband am 18.10.2022

2022 10 15 Gute Wuensche und Gottes Segen fuer die Ehejubilare im Pfarrverband Simbach 1 1 DSC 0565 1 Christina Schmid

Ehejubiläumsgottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Marien – Gemeinsames Mittagessen im Pfarrheim

Sim­bach (cs). Wäh­rend auf dem Kir­chen­platz am Sams­tag­vor­mit­tag mit­ten im Okto­ber der Wochen­markt statt­fand, wur­de in der Stadt­pfarr­kir­che St. Mari­en ein beson­de­rer Got­tes­dienst gefei­ert, bei dem die Ehe­ju­bi­la­re aus dem Pfarr­ver­band Sim­bach im Mit­tel­punkt stan­den. Stim­mungs­voll war das Got­tes­haus mit Ker­zen beleuch­tet, mit Hor­ten­si­en der Altar­raum geschmückt. Dei­ne Hand und mei­ne Hand, wel­che Kraft das gibt! Wie ein Weg auf dem die Lie­be geht“, wur­de unter ande­rem vom Kir­chen­chor Erlach unter Lei­tung von Orga­nis­tin Moni­ka Leitl gesungen.

Begrüßt wur­den die Jubel­paa­re aus den Pfar­rei­en St. Mari­en, Drei­fal­tig­keit, Egg­stet­ten, Erlach, Kirch­berg, Ulb­e­ring und Wit­tib­reut, die seit 25, 30, 40, 50 und sogar 60 Jah­ren mit­ein­an­der ver­hei­ra­tet sind, von Clau­dia Pag­ler, Vor­sit­zen­de des Gesamt­pfarr­ge­mein­de­ra­tes im Pfarr­ver­band. Sie wünsch­te den Paa­ren wei­ter­hin gute gemein­sa­me Jah­re und Got­tes schüt­zen­de Hand über sie und ihre Fami­li­en. Vor Gott habt ihr euch das Ja-Wort gege­ben und seit­dem einen lan­gen gemein­sa­men Weg zurück­ge­legt. Dank­sa­gung dafür und die Bit­te um wei­ter­hin lie­be­vol­le Zuge­wandt­heit, Zufrie­den­heit, Gebor­gen­heit und Gesund­heit wol­len wir in die­sem Got­tes­dienst vor Gott brin­gen“, so Stadt­pfar­rer Joa­chim Steinfeld.

Sei­ne Pre­digt ein­lei­tend erzähl­te er eine Legen­de von zwei Men­schen, die glück­lich und zufrie­den mit­ein­an­der leb­ten und deren Lie­be im Lau­fe ihres Zusam­men­le­bens ste­tig gewach­sen ist. Da lasen sie in einem Buch, dass es in wei­ter Fer­ne einen Ort uner­mess­li­chen Glü­ckes gibt, näm­lich einen Ort, wo die Erde den Him­mel berührt. Sie mach­ten sich auf den Weg dort­hin, kamen an das Ende ihrer Kräf­te. End­lich waren sie am Ziel, öff­ne­ten die Tür zu die­sem ver­hei­ßungs­vol­len Ort. Da staun­ten sie sehr, denn sie befan­den sich mit­ten in ihrer Woh­nung, in ihrem Haus. Da ver­stan­den sie, dass der Ort, an dem sich Erde und Him­mel berüh­ren, dort ist, wo sich Men­schen mögen, sich für­ein­an­der ein­set­zen, sich gegen­sei­tig glück­lich machen und sich ver­söh­nen. Ihr habt die­sen Ort mit­ein­an­der gefun­den. Wo sind die Jahr­zehn­te, Jah­re, Mona­te, Tage gefüllt mit Freud und Leid, Sor­gen und Glück, Höhen und Tie­fen geblie­ben, das mögt ihr euch heu­te fra­gen. Was ihr euch am Trau­al­tar vor Gott ver­spro­chen habt, euch zu lie­ben und zu ach­ten in guten wie in schlech­ten Tagen, das habt ihr gehal­ten. Auch wenn im Leben nicht immer alles wie am Schnür­chen läuft, so sol­len an die­sem beson­de­ren Tag des Ehe­ju­bi­lä­ums Dank­bar­keit und Zufrie­den­heit über­wie­gen. Gott ist mit euch, denn er hat sei­ne Flü­gel über euch gebrei­tet“, so Stein­feld, der die Jubel­paa­re seg­ne­te. Dafür erho­ben die­se sich von den Kir­chen­bän­ken und reich­ten sich die Hän­de. In den Für­bit­ten, vor­ge­tra­gen von Clau­dia Pag­ler und Mes­ner Rico Ent­holz­ner, wur­de auch der Paa­re gedacht, deren Bezie­hung geschei­tert ist, der ver­stor­be­nen Angehörigen.

Stadt­pfar­rer Joa­chim Stein­feld fei­er­te mit den Gläu­bi­gen die Eucha­ris­tie und zum Schluss des Got­tes­diens­tes wur­de gemein­sam das Lied Seg­ne du, Maria, seg­ne mich dein Kind“ gesun­gen. Stein­feld dank­te allen, die die­sen Ehe­ju­bi­lä­ums­got­tes­dienst vor­be­rei­tet und mit­ge­stal­tet haben und lud Jubel­paa­re und Mit­wir­ken­de zum gemein­sa­men Mit­tag­essen ins Pfarr­heim St. Mari­en ein, Dank sag­te er hier­bei dem Gesamt­pfarr­ge­mein­de­rat für die Orga­ni­sa­ti­on. Möge eure Zeit wei­ter­hin geseg­net sein“, wünsch­te er allen Jubel­paa­ren aus den sie­ben Pfar­rei­en des Pfarr­ver­ban­des Sim­bach am Inn.

Weitere Nachrichten

Adventskranz
03.12.2022

Advent im Pfarrverband

Eindrücke und Angebote im Advent aus den Pfarreien im Pfarrverband

2021 12 Weihnachtsgottesdienste
Hochfeste
03.12.2022

Informationen zu den Weihnachtsgottesdiensten

Übersicht über die Gottesdienste an den Festtagen

2021 01 Sternsinger Dreifaltigkeit
23.11.2022

Infos zur Sternsingeraktion 2023

Im nächsten Jahr ziehen die Sternsinger wieder zwischen Neujahr und Heiligdreikönig von Haus zu Haus. Im…

2020 11 30 Wunschbaumaktion
18.11.2022

Wunschbaumaktion

Einem Kind ein Weihnachtsgeschenk machen, das sonst vielleicht wenig bekommt - eine Aktion des Jugendbüros…