Therese Wieland 40 Jahre Mesnerin

Martin Eibelsgruber am 07.12.2022

2022 Wieland Mesnerjubilaeum5 Wolfgang Hascher
Dekan Joachim Steinfeld (v. links) dankte Therese Wieland in der Wittibreuter Pfarrkirche für ihr mittlerweile 40-jähriges Engagement als Mesnerin. Es gratulierten auch Oberministrantin Johanna Steiner und Pfarreisprecherin Christina Spermann.

„Du behütest unser Gotteshaus“ – Herzlichen Dank für Tätigkeit

Einen nicht all­täg­li­chen Jubi­lä­ums­tag konn­te unlängst in Wit­tib­reut The­re­se Wie­land bege­hen: Anläss­lich eines Got­tes­diens­tes wür­dig­te Pfar­rer Joa­chim Stein­feld ihre mitt­ler­wei­le 40 Jah­re lang dau­ern­de Tätig­keit als Mes­ne­rin in der Pfarr­kir­che St. Phil­ip­pus und Jako­bus: In die­sen Tagen blickst du auf vier Jahr­zehn­te Mes­ner­amt zurück, denn im Dezem­ber 1982 hast du hier begon­nen. Zu die­sem Jubi­lä­um darf ich dir als Dekan, als Geist­li­cher und als Freund ganz herz­lich gra­tu­lie­ren. Damals hast du etwas begon­nen, was nicht zuletzt dein Leben mit­ge­prägt hat. Denn das Amt der Mes­ne­rin bedeu­tet nicht nur, eine Tätig­keit aus­zu­üben, son­dern spie­gelt auch ein Lebens­ge­fühl wider. Die­ses ist untrenn­bar mit dir verbunden.“

Und als humor­vol­les Wort­spiel in Bezug auf ihre modi­schen Hüte, die sie ger­ne trägt, mein­te Joa­chim Stein­feld: Du behü­test ja auch im bes­ten Sin­ne unser Got­tes­haus, ange­fan­gen beim mor­gend­li­chen Auf­sper­ren, beim Vor­be­rei­ten des Altars, beim Her­rich­ten des Blu­men­schmucks, beim Sich-Küm­mern um die Kin­der und Minis­tran­ten und vie­les mehr. Es gibt wenig, was du nicht selbst machst. Du kennst die Geschich­te die­ses Got­tes­hau­ses wohl bes­ser als jeder ande­re. Und so spü­ren wir: Du bist wahr­lich eine Hüte­rin unse­rer Kir­che, bei dir ist sie in guten Händen.“

Pfar­rer Joa­chim Stein­feld über­reich­te der Jubi­la­rin dann auch zusam­men mit einer Dan­kes-Urkun­de des Deka­nats ein Gut­schein-Prä­sent. Den Glück­wün­schen und Dan­kes-Wor­ten schloss sich Pfar­rei­spre­che­rin Chris­ti­na Sper­mann mit einem Blu­men­ge­schenk an. Und auch im Namen der jun­gen Gene­ra­ti­on über­reich­te Ober­mi­nis­tran­tin Johan­na Stei­ner ein Jubi­lä­ums-Prä­sent an The­re­se Wie­land. Nicht zuletzt hat­te der Kir­chen­chor unter Lei­tung von Sig­rid Mit­te­rer einen musi­ka­li­schen Glück­wunsch an die Jubi­la­rin parat mit dem Lied Bei jedem Schritt“.

2022 Wieland Mesnerjubilaeum1
2022 Wieland Mesnerjubilaeum4
2022 Wieland Mesnerjubilaeum3
2022 Wieland Mesnerjubilaeum2

Text und Bil­der: Wolf­gang Hascher

Weitere Nachrichten

Pfarrbrief Symbolbild
29.06.2024

Neuer Pfarrbrief

Die Juliausgabe des Pfarrbriefes

2024 05 26 Verabschiedung Marienhoehe4
03.06.2024

Verabschiedung der Maria-Ward-Schwestern

Eine Ära geht zu Ende: Fast 160 Jahre waren Maria-Ward-Schwestern in Simbach. Die Schwestern der sogenannten…

2024 04 21 Weltgebetstag fuer Berufungen03
30.04.2024

Diözesaner Weltgebetstag für geistliche Berufungen im Dekanat Simbach

Die Feierlichkeiten zum Weltgebetstag für geistliche Berufe fanden heuer im Dekanat Simbach statt. Junge…