Patrozinium in Kirchberg

Martin Eibelsgruber am 14.12.2022

2022 12 11 Kirchberg Patrozinium1

Die Kirchberger Pfarrkirche liegt in der Schutzherrschaft des hl. Nikolaus, weshalb am Sonntag das Patrozinium nachgefeiert wurde. Anschließend gab es ein gemütliches Beisammensein im Pfarrheim.

Am 3. Advent­sonn­tag wur­de in der Pfarr­kir­che St. Niko­laus das Patro­zi­ni­um gefei­ert. Der hei­li­ge Niko­laus ist der Schutz­herr über das Got­tes­haus. Pfar­rer Joa­chim Stein­feld fei­er­te mit den Gläu­bi­gen die hei­li­ge Mes­se, die musi­ka­lisch vom Kir­chen­chor Kirch­berg gestal­tet wur­de.
Wenn schon der hei­li­ge Niko­laus der Patron ist, so wur­de er beim Patro­zi­ni­ums­fest auch in den Mit­tel­punkt gestellt. Simon Madl trat als der Hei­li­ge aus Myra in Erschei­nung und Pfarr­ge­mein­de­rat Gün­ther Hütt­ner erzähl­te die Legen­de über Niko­laus. Der Got­tes­dienst wur­de mit einem gemein­sa­men Gebet zum hei­li­gen Niko­laus been­det.
Ein alter Brauch ist es in Kirch­berg, dass am Patro­zi­ni­ums­fest die Got­tes­dienst­be­su­cher ein klei­nes Andenken erhal­ten. Heu­er gab es mit Tan­nen­grün und Schlei­fen ver­zier­te Metall­ster­ne.
Nach der Mes­se waren alle Besu­cher in alt­be­währ­ter Tra­di­ti­on ins Pfarr­heim ein­ge­la­den. Hier gab es zur leib­li­chen Stär­kung Glüh­wein, Kin­der­punsch, Stol­len, Nuss- und Mohn­zäp­fe, Gewürz­ku­chen und auch ein Kletzenbrot.

Text: Chris­ti­na Schmid

2022 12 11 Kirchberg Patrozinium1
Günther Hüttner las beim Patroziniumsfest in der Kirchberger Pfarrkirche die Legende vom heiligen Nikolaus, unter dessen Schutzherrschaft das Gotteshaus steht. Als Nikolaus trat Simon Madl in Erscheinung.
2022 12 11 Kirchberg Patrozinium2
Im Pfarrsaal in der alten Schule fand sich die Pfarrgemeinde nach dem Gottesdienst zum gemütlichen Beisammensein ein.

Weitere Nachrichten

Pfarrbrief Symbolbild
29.06.2024

Neuer Pfarrbrief

Die Juliausgabe des Pfarrbriefes

2024 05 26 Verabschiedung Marienhoehe4
03.06.2024

Verabschiedung der Maria-Ward-Schwestern

Eine Ära geht zu Ende: Fast 160 Jahre waren Maria-Ward-Schwestern in Simbach. Die Schwestern der sogenannten…

2024 04 21 Weltgebetstag fuer Berufungen03
30.04.2024

Diözesaner Weltgebetstag für geistliche Berufungen im Dekanat Simbach

Die Feierlichkeiten zum Weltgebetstag für geistliche Berufe fanden heuer im Dekanat Simbach statt. Junge…